Seit 213 Tagen ist unser-fcb.de eine *** offizielle FC Bayern München Fan-Seite ***





Spieltermine
FC Bayern München
Der FCB in der BL seit 1965
Der FCB in der CL seit 1991
Der FCB im Pokal Landesmeister
Chronik FC Bayern München
Aktuelle Saison
Bundesliga
Datenbanken
Titel und Ehrungen
FCB Toplist
FCB Forum
Gästebuch

Welchen Platz belegt der
FCB 2009/2010 ?


» Platz 1 - natürlich
» Platz 2 - 5
» Platz 6 - 10
» Platz 11- 18

Ergebnis

Bisherige Umfragen

Gesamt: 31291
Heute: 64
Gestern: 153
Online: 1
Max. Tag: 173
Am: 11.07.2009
Max. Online: 12

Hier gehts zur Topliste

Kostenlose Backlinks bei http://www.page-rank-anzeige.de


Bramscher Seppl's Topliste


    Europapokal der Pokalsieger

    Teilnehmer waren neben dem Titelverteidiger die jeweiligen nationalen Pokalsieger Europas der Vorsaison (z. B. für die Bundesrepublik Deutschland: DFB-Pokal, für die DDR der FDGB-Pokal, für Österreich der ÖFB-Cup). Wenn ein nationaler Pokalsieger sich für den Europapokal der Landesmeister (ab 1991 UEFA Champions League) qualifizieren konnte, nahm der unterlegene Pokalfinalist den Platz im Europapokal der Pokalsieger ein. Der Wettbewerb wurde erstmals in der Saison 1960/61 ausgetragen und wegen der für das Publikum und die Vereine nachlassenden Attraktivität nach der Saison 1998/99 abgeschafft. Seither nehmen die nationalen Pokalsieger am UEFA-Pokal teil, sofern sie nicht bereits für die Champions League qualifiziert sind.

    Geschichte

    Der Präsident des SC Wacker Wien, Alfred Frey, der zu diesem Zeitpunkt auch die Stellung des ÖFB-Vizepräsidenten einnahm, machte am 18. März 1956 der UEFA erstmals bei einer Sitzung den Vorschlag einen solchen Wettbewerb auszutragen. Da er auf starke Gegenwehr stieß, entschied er gemeinsam mit dem ÖFB und dem Mitropacupkomitee diesen Wettbewerb selbst auszutragen. So kam es am 13 Februar 1960 zur Geburtstunde des Europapokals der Pokalsieger, bereits nach einer Saison wurde das Turnier von der UEFA übernommen und auch die erste Saison mit dem Sieger AC Florenz als offiziell anerkannt.

    Der FC Barcelona konnte den Pokal viermal gewinnen (1979, 1982, 1989, 1997) und erreichte weitere zweimal das Finale (1969, 1991). Der RSC Anderlecht gewann zweimal (1976, 1978) und erreichte weitere zweimal das Finale (1977, 1990).

    Deutsche Vereine gewannen den Pokal fünfmal. Erster deutscher Titelträger war Borussia Dortmund 1966. Damit war Borussia Dortmund auch der erste deutsche Verein, der einen europäischen Titel errang. Die anderen deutschen Gewinner waren FC Bayern München 1967, 1. FC Magdeburg 1974 (als einzige DFV-Mannschaft), Hamburger SV 1977 und Werder Bremen 1992. Weitere deutsche Finalisten waren Fortuna Düsseldorf, der VfB Stuttgart, 1. FC Lokomotive Leipzig, FC Carl Zeiss Jena und der TSV 1860 München. Obwohl Österreich dreimal einen Finalisten (FK Austria Wien 1978 bzw. SK Rapid Wien 1985 und 1996) stellte, konnte von einem österreichischen Vertreter nie ein Titel errungen werden.

    Niemals gelang es einem Gewinner, den Pokal direkt im Jahr danach wieder zu verteidigen, auch wenn acht Vereine im Jahr nach ihrem Titelgewinn erneut im Finale standen.

    Viermal gewann der Vizepokalsieger, da der Pokalsieger als Meister am Europapokal der Landesmeister teilnahm: 1960/61 der AC Florenz, 1970/71 die Glasgow Rangers, 1977/78 der RSC Anderlecht und 1996/97 der FC Barcelona.

    Europäischer Supercup

    Ab der Saison 1971/72 qualifizierte sich der Sieger im Europapokal der Pokalsieger für den Europäischen Supercup. Die erste Mannschaft, der dies gelang, war Glasgow Rangers. Allerdings war der erste Europäische Supercup inoffiziell, so dass erst im folgenden Jahr der AC Mailand erstmals offiziell antrat. Im Europäischen Supercup traf der Sieger des Europapokals der Pokalsieger auf den Sieger des Europapokals der Landesmeister (bzw. ab 1993 dessen Nachfolgers, der UEFA Champions League). Nach dem Abschaffen des Europapokals der Pokalsieger ging der Startplatz an den UEFA-Pokal.

    Statistik

    Endspiele und Teilnehmer

    Saison Sieger Finalist Ergebnis Spielort Datum Deutsche Teilnehmer
    1998/99 Lazio Rom (ITA) Real Mallorca (ESP) 2:1 Birmingham 19. Mai 1999 MSV Duisburg
    1997/98 FC Chelsea (ENG) VfB Stuttgart (DEU) 1:0 Stockholm 13. Mai 1998 VfB Stuttgart
    1996/97 FC Barcelona (ESP) Paris Saint-Germain (FRA) 1:0 Rotterdam 14. Mai 1997 1. FC Kaiserslautern
    1995/96 Paris Saint-Germain (FRA) SK Rapid Wien (AUT) 1:0 Brüssel 8. Mai 1996 Borussia Mönchengladbach
    1994/95 Real Saragossa (ESP) FC Arsenal (ENG) 2:1 n.V. Paris 10. Mai 1995 Werder Bremen
    1993/94 FC Arsenal (ENG) AC Parma (ITA) 1:0 Kopenhagen 4. Mai 1994 Bayer 04 Leverkusen
    1992/93 AC Parma (ITA) FC Antwerpen (BEL) 3:1 London 12. Mai 1993 Werder Bremen und
    Hannover 96
    1991/92 Werder Bremen (DEU) AS Monaco (FRA) 2:0 Lissabon 6. Mai 1992 Werder Bremen;
    Eisenhüttenstädter FC Stahl
    1990/91 Manchester United (ENG) FC Barcelona (ESP) 2:1 Rotterdam 15. Mai 1991 1. FC Kaiserslautern;
    PSV Schwerin
    1989/90 Sampdoria Genua (ITA) RSC Anderlecht (BEL) 2:0 n.V. Göteborg 9. Mai 1990 Borussia Dortmund;
    BFC Dynamo
    1988/89 FC Barcelona (ESP) Sampdoria Genua (ITA) 2:0 Bern 10. Mai 1989 Eintracht Frankfurt;
    FC Carl Zeiss Jena
    1987/88 KV Mechelen (BEL) Ajax Amsterdam (NED) 1:0 Strasbourg 11. Mai 1988 Hamburger SV;
    1. FC Lokomotive Leipzig
    1986/87 Ajax Amsterdam (NED) 1. FC Lokomotive Leipzig (DDR) 1:0 Athen 13. Mai 1987 VfB Stuttgart;
    1. FC Lokomotive Leipzig
    1985/86 Dynamo Kiew (UdSSR) Atlético Madrid (ESP) 3:0 Lyon 2. Mai 1986 Bayer 05 Uerdingen;
    Dynamo Dresden
    1984/85 FC Everton (ENG) SK Rapid Wien (AUT) 3:1 Rotterdam 15. Mai 1985 FC Bayern München;
    Dynamo Dresden
    1983/84 Juventus Turin (ITA) FC Porto (POR) 2:1 Basel 16. Mai 1984 1. FC Köln;
    1. FC Magdeburg
    1982/83 FC Aberdeen (STL) Real Madrid (ESP) 2:1 Göteborg 11. Mai 1983 FC Bayern München;
    Dynamo Dresden
    1981/82 FC Barcelona (ESP) Standard Lüttich (BEL) 2:1 Barcelona 12. Mai 1982 Eintracht Frankfurt;
    1. FC Lokomotive Leipzig
    1980/81 Dinamo Tiflis (Georgien) FC Carl Zeiss Jena (DDR) 2:1 Düsseldorf 13. Mai 1981 Fortuna Düsseldorf;
    FC Carl Zeiss Jena
    1979/80 Valencia CF (ESP) FC Arsenal (ENG) 0:0 n.V., 5:4 n.E. Brüssel 14. Mai 1980 Fortuna Düsseldorf;
    1. FC Magdeburg
    1978/79 FC Barcelona (ESP) Fortuna Düsseldorf (BRD) 4:3 n.V. Basel 16. Mai 1979 Fortuna Düsseldorf;
    1. FC Magdeburg
    1977/78 RSC Anderlecht (BEL) FK Austria Wien (AUT) 4:0 Paris 3. Mai 1978 1. FC Köln und
    Hamburger SV;
    1. FC Lokomotive Leipzig
    1976/77 Hamburger SV (BRD) RSC Anderlecht (BEL) 2:0 Amsterdam 11. Mai 1977 Hamburger SV;
    1. FC Lokomotive Leipzig
    1975/76 RSC Anderlecht (BEL) West Ham United (ENG) 4:2 Brüssel 5. Mai 1976 Eintracht Frankfurt;
    BSG Sachsenring Zwickau
    1974/75 Dynamo Kiew (UdSSR) Ferencvaros Budapest (UNG) 3:0 Basel 14. Mai 1975 Eintracht Frankfurt;
    FC Carl Zeiss Jena
    1973/74 1. FC Magdeburg (DDR) AC Mailand (ITA) 2:0 Rotterdam 8. Mai 1974 Borussia Mönchengladbach;
    1. FC Magdeburg
    1972/73 AC Mailand (ITA) Leeds United (ENG) 1:0 Thessaloniki 16. Mai 1973 FC Schalke 04;
    FC Carl Zeiss Jena
    1971/72 Glasgow Rangers (STL) Dynamo Moskau (UdSSR) 3:2 Barcelona 10. Mai 1972 FC Bayern München;
    BFC Dynamo
    1970/71 FC Chelsea (ENG) Real Madrid (ESP) 1:1 n.V., 1:0 (Wdh.) Piräus 19./21. Mai 1971 Kickers Offenbach;
    FC Vorwärts Berlin
    1969/70 Manchester City (ENG) Gornik Zabrze (POL) 2:1 Wien 29. April 1970 FC Schalke 04;
    1. FC Magdeburg
    1968/69 Slovan Bratislava (TCH) FC Barcelona (ESP) 3:2 Basel 21. Mai 1969 1. FC Köln
    1967/68 AC Mailand (ITA) Hamburger SV (BRD) 2:0 Rotterdam 23. Mai 1968 FC Bayern München und
    Hamburger SV;
    BSG Sachsenring Zwickau
    1966/67 FC Bayern München (BRD) Glasgow Rangers (STL) 1:0 n.V. Nürnberg 31. Mai 1967 FC Bayern München und Borussia Dortmund;
    BSG Chemie Leipzig
    1965/66 Borussia Dortmund (BRD) FC Liverpool (ENG) 2:1 n.V. Glasgow 5. Mai 1966 Borussia Dortmund;
    SC Aufbau Magdeburg
    1964/65 West Ham United (ENG) TSV 1860 München (BRD) 2:0 London 19. Mai 1965 TSV 1860 München;
    SC Aufbau Magdeburg
    1963/64 Sporting Lissabon (POR) MTK Budapest (UNG) 3:3 n.V., 1:0 (Wdh.) Brüssel, Antwerpen 13./15. Mai 1964 Hamburger SV;
    BSG Motor Zwickau
    1962/63 Tottenham Hotspur (ENG) Atlético Madrid (ESP) 5:1 Rotterdam 15. Mai 1963 1. FC Nürnberg;
    SC Chemie Halle
    1961/62 Atlético Madrid (ESP) AC Florenz (ITA) 1:1 n.V., 3:1 (Wdh.) Glasgow, Stuttgart 10. Mai / 5. September 1962 Werder Bremen;
    SC Motor Jena
    1960/61 AC Florenz (ITA) Glasgow Rangers (STL) Hin 2:0, Rück 2:1 Glasgow, Florenz 17./27. Mai 1961 Borussia Mönchengladbach;
    ASK Vorwärts Berlin


Dies ist nicht die offizielle Homepage des FC Bayern München sondern eine rein Private FCB Fanseite.Hier geht es zur offiziellen Homepage des FC Bayern München

www.fcbayern.de

Um eine optimale Darstellung der Webseite zu gewährleisten benötigen sie den Opera Browser oder Goggle Chrom, und eine Bildschirmauflösung von 1280x960 bzw. bei einem Laptop von 1280x800 Pixel.

© by fcb-fan-webmaster 2000 - 2009